BPC-157

12.00

Besorgen BPC-157 – 2 mg online mit höchster Qualität zum Schnäppchenpreis in unserem E-Shop.

Beschreibung

BPC-157-Beschreibung

Das aus 15 Aminosäuren bestehende Pentadecapeptid BPC-157 (Body Protection Compound-157) wird von einem schützenden Protein im Magen (Body Protection Compound (BPC)) abgeleitet. Es wurde in Tierversuchen auf zytoprotektive und wundheilende Wirkungen getestet. BPC-157 kann aufgrund seiner muskel- und sehnenverjüngenden Eigenschaften zur Wundheilung beitragen, indem es die Rate der angiogenen Reparatur beschleunigt.

Angiogenese ist der physiologische Prozess, durch den sich neue Blutgefäße aus bereits bestehenden Gefäßen bilden, die in einem früheren Stadium der Vaskulogenese gebildet wurden. Es ist eine lebenswichtige Funktion, die für Wachstum und Entwicklung sowie für die Wundheilung erforderlich ist. Die Verwendung von BPC-157 erhöht die Bildung von Granulationsgewebe im Körper, stimuliert die Kollagenproduktion, fördert die Angiogenese und erhöht die Blutversorgung der Sehnen und Bänder, wo sie normalerweise niedrig ist. BPC-157 beschleunigt auch die Heilung, da mehr weiße Blutkörperchen den betroffenen Bereich erreichen können.

Chemische Struktur von BPC-157

Klinische Studien und BPC-157-Ergebnisse

Klinische Studien haben gezeigt, dass BPC-157 die Heilung vieler verschiedener Wunden, geschädigter Muskeln, Nerven, Bänder- und Sehnenprobleme und Knochenbrüche signifikant beschleunigt und verbessert. Es ist hochwirksam bei der Heilung von Verletzungen wie gerissenem Quadrizeps, abgelösten Achillessehnen und beschädigten oder gequetschten Muskeln. Darüber hinaus hat sich BPC-157 auch beim Schutz bestimmter Organe als hochwirksam erwiesen.

Wissenschaftlich untersuchter möglicher Nutzen von BPC-157

    • BPC-157 verbessert und beschleunigt die Heilung vieler verschiedener Wunden erheblich; Bänder- und Sehnenprobleme, geschädigte Muskeln und Nerven, Knochenbrüche
    • BPC-157 ist hochwirksam bei der Heilung schwerer Verletzungen wie gerissenem Quadrizeps, abgelösten Achillessehnen und beschädigten oder gequetschten Muskeln
    • BPC-157 fördert das Auswachsen von Sehnenfibroblasten, das Überleben von Zellen unter Stress und die Migration von Sehnenfibroblasten
    • BPC-157 schützt die Leber vor toxischen Einflüssen (Alkohol, Antibiotika usw.) und fördert ihre Heilung und Regeneration
    • BPC-157 heilt Geschwüre, entzündliche Darmerkrankungen, entzündetes Darmepithel (Leaky Gut)
    • BPC-157 hat sich auch beim Schutz anderer bestimmter Organe als hochwirksam erwiesen
    • BPC-157 kann den Blutdruck und die Produktion von Stickoxid (NO) verbessern
    • BPC-157 schützt das Gehirn und das Nervensystem
    • BPC-157 hat eine entzündungshemmende Wirkung
    • BPC-157 unterstützt die Kollagenproduktion
    • BPC-157 verbessert die Verdauungsfunktion

BPC-157 mögliche Nebenwirkungen

Bisherige wissenschaftliche Studien und klinische Studien haben bei der Untersuchung des BPC-157-Peptids keine signifikanten Nebenwirkungen, unerwünschten oder toxischen Wirkungen gezeigt. Dennoch ist nicht ausgeschlossen, dass weitere zukünftige Forschungen Risikofaktoren aufdecken können, die derzeit unbekannt sind.

BPC-157-FAQ

Zu welchen Zwecken wurde BPC-157 untersucht?

Peptid BPC-157 wurde hauptsächlich für entzündliche Darmerkrankungen und Weichgewebeheilung untersucht.

Ist BPC 157 sicher/gefährlich?

BPC-157 hat sich bisher in durchgeführten klinischen Studien bei entzündlichen Darmerkrankungen und Wundheilung als sicher erwiesen, stabil in menschlichem Magensaft und es wurde keine Toxizität gemeldet.

Kann BPC 157 ein Krebsrisiko darstellen?

Das Wachstum neuer Blutspiralen ist bei der Reparatur von Wunden und der Wundheilung nützlich. Aber es kann auch gefährlich sein, wenn es um Krebs geht. Obwohl keine Studien darauf hindeuten, dass BPC 157 das Krebsrisiko erhöht, kann seine Fähigkeit, das Wachstum von Blutgefäßen zu erhöhen, bestehende Tumore ernähren und ihre Ausbreitung verursachen. Andererseits kann BPC 157 nützlich sein, um den Muskelschwund bei Krebspatienten zu reduzieren. Diesbezüglich besteht noch weiterer Forschungsbedarf.

Ist BPC-157 auf der WADA-Verbotsliste enthalten?

Peptid BPC-157 ist derzeit nicht auf der Verbotsliste der Welt-Anti-Doping-Agentur (WADA) enthalten. Dies könnte sich jedoch in Zukunft ändern, wenn festgestellt wird, dass mindestens zwei der drei Aufnahmekriterien für die WADA-Verbotsliste erfüllt sind.

BPC-157 Dosierung

In den durchgeführten wissenschaftlichen Studien und klinischen Studien wird die Standarddosis von BPC-157 oft mit 200 µg und die mittlere Dosis mit 500 µg angegeben, einmal täglich verabreicht. Oder bei schweren Schäden zweimal täglich 350 µg (insgesamt 700 µg pro Tag).

Nach 4 Wochen regelmäßiger Anwendung sollte die Behandlung minimal für weitere 2 Wochen unterbrochen werden. BPC-157 kann sowohl intramuskulär als auch subkutan so nah wie möglich an der Injektionsstelle angewendet werden.

Überblick

BPC-157 wurde in Tierversuchen auf zytoprotektive und wundheilende Wirkungen getestet. Klinische Studien haben gezeigt, dass dieses Peptid die Heilung vieler verschiedener Wunden, geschädigter Muskeln, Nerven, Bänder- und Sehnenprobleme und Knochenbrüche signifikant beschleunigt und verbessert; und hat sich auch beim Schutz bestimmter Organe als sehr wirksam erwiesen. Obwohl wissenschaftliche Studien und klinische Studien bisher keine signifikanten Neben-, unerwünschten oder toxischen Wirkungen beim Testen von BPC-157 gezeigt haben, besteht noch weiterer Forschungsbedarf zu BPC-157.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „BPC-157“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.